Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /home/www/artdelimage/NML/index.php:1) in /home/www/artdelimage/NML/index.php on line 4

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /home/www/artdelimage/NML/index.php:1) in /home/www/artdelimage/NML/index.php on line 4
NO MAN'S LAND blues rock français

FR | EN | DE

Im Dezember 1980 fanden sich Jean-Claude Seyller (Gitarrist) und Daniel Franck (Bassist), zwei ehemalige Klassenkameraden, und beschlossen, eine Rockband zu gründen. Sie werden zwei Monate später mit dem Schlagzeuger Yannick Bernard zusammenkommen. Da die Gruppe keinen Sänger hat, beginnt JC zu singen. Doch bald kam ein alter Freund von Yannick und ehemaliger Sänger von ANTIGEL, Philippe Bruneau, zu ihnen. Die Gruppe heißt NO MAN'S LAND. Das ursprüngliche Repertoire ist Rock, Rythm'n Blues, auf Französisch gesungen. JC und Daniel schreiben fast alle Texte und Musik, die gemeinsam arrangiert werden. Die Band beginnt in der MJC, Bars und Festivals zu spielen. Im darauffolgenden Jahr verlässt Philippe und JC mit der schweren Aufgabe, das Singen des Trio zu sichern. Die Gruppe hat in Straßburg und London mehrere Studio-Titel aufgenommen. Das Experiment ist ohne Ergebnis, aus Mangel an Vertrag. Im Jahr 1984 wurde die Gruppe mit einem neuen Mitglied mit Edith Taioni am Klavier bereichert. Der Klang wächst, die Gruppe wendet sich im Osten Frankreichs. Daniel der Bassist startet parallel in der Plattenproduktion und beschließt, eine Single zu produzieren. Wir sind 1987 noch in Vinylperiode. Dafür weicht JC Sänger Jackie Marsalla, eine erfahrene Sängerin. Allerdings ist der Test nicht überzeugend und JC verlässt die Gruppe. Eine neue Stimme kommt an: die von Christine Maillard, ehemaliger Sänger von WAPASSOU. Die Gruppe ändert ihren Namen in "LISA COMPLOT". Die Suite ist klassisch: Aufnahme, regionale TV-Shows, Videoclip ... Aber unabhängige Produktionen kämpfen um einen Platz. Der Verkauf der Single "BALLADE POUR UNE CRAQUETTE" ist nur ein Erfolg der Wertschätzung. Nach mehreren Dutzenden von Konzerten im Osten Frankreichs endet die Karriere der Gruppe im Jahr 1989.
1993 wurde die Gruppe mit JC und Daniel umgestaltet, aber ohne Yannick durch Daniel Lopez und ohne Edith ersetzt. Philippe Vozelle trat der Band als Solo-Gitarrist bei. Später schloss sich Guido Bellatti Ceccoli mit seinem Saxophon an. Diesmal nimmt die Gruppe den Namen "KEIN KOMMENTAR" an. Nach dreijährigen Konzerten im Elsaß, darunter ein erster Teil von MARILLION auf der Weinmesse in Colmar im Jahr 1994, trennte sich die Band 1995 wieder Zwanzig Jahre später, im Jahr 2015, reformierte die Gruppe in ihrer ursprünglichen Formel mit Yannick auf Schlagzeug, Daniel auf Bass und JC auf Gitarre und Gesang. Guido trat wieder in die Gruppe ein.